Am 19. März 2021 wird um 16.00 Uhr der neue Bischof Joseph Maria Bonnemain in der Kathedrale in Chur geweiht. Im Hinblick auf seine Tätigkeit ist in den letzten Tagen immer wieder ein Begriff zu lesen: "Er muss aufräumen."

Ja, der Bischof hat viel zu tun!

Doch es stellt sich auch die Frage, ob wir uns dies nicht zu einfach machen mit der Delegation des "Aufräumens" an den neuen Bischof.

Haben nicht auch wir unseren Beitrag zu leisten und vor Ort die Pflicht aufzuräumen? Wir würden dem Bischof seine Arbeit sehr erleichtern!

Haben wir nicht die Aufgaben zu Verbesserungen beizutragen in

a. den Pfarreien und den Kirchgemeinden?

b. in den verschiedenen Gruppierungen und Vereinen?

c. in den verschiedenen Institutionen?

Und sind wir dabei wirklich bereit uns darauf einzulassen - auch wenn es vielleicht bedeutet Privilegien zu verlieren, an Stellung "einzubüssen"?

Es gibt viel zu verbessern und vieles wieder in Bewegung zu bringen. Vieles bedarf der Veränderung - doch an jedem einzelnen Ort muss dies geschehen. Was wir vom Bischof einfordern, müssen wir auch von uns einfordern!

Eine alte Geschichte fast diese Problematik zusammen:

"Frag einen Katholiken, was ist das Wichtigste. Und er wird dir sagen: Die Messe!
Frag ihn, was ist das Wichtigste in der Messe. Und er wird dir sagen: Die Eucharistie!
Frag ihn, was ist das Wichtigste in der Eucharistie: Und er wird dir antworten: die WANDLUNG!
Sag einem Katholiken: das Wichtiste ist die WANDLUNG und er wird sich dagegen wehren."

Ecclesia semper reformanda est!

 

 

 

 

Carpe Diem

kurt vogtAuf diesen Seiten erstelle ich in loser Reihenfolge Blogeinträge zu Reisen, Gedanken oder zum Zeitgeschehen.

Es freut mich, wenn Sie regelmässig vorbei schauen und meine Gedanken und Berichte lesen.

Ihr Pfarrer Kurt Vogt
Pfarrer in Näfels GL

Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by JoomlaShine.com