Viele reden von Veränderungen, die nötig sind. Und noch mehr reden dann dagegen, da dies nicht möglich sein, weil es schon immer so war oder sie bringen Antworten aus der Geschichte. Oftmals wird dabei die nähere Geschichte genommen oder jene, die einem passt. 

Gerne erinnere ich zB. am heutigen 2. Januar an den Tagesheiligen Gregor von Nazianz, der im 4. Jahrhundert lebte. Er war nicht irgendwer. Er war Bischof und ist Kirchenlehrer, ein grosser Theologe und bedeutend für die Kirche und die Glaubenslehre - u.a. für die Lehre der Dreifaltigkeit. Und warum ich an ihn erinnere? Er war/ist der Sohn von seinem Vater, der den gleichen Namen hat und wie er Bischof war. Davon redet heute fast niemand, denn bis hierhin möchte man in der Geschichte des Zölibates nicht gehen. 

Die Frage der Geschichte ist nicht, wo sie beginnt. Die Frage der Geschichte ist eine lebendige Antwort: das Leben hat sich immer verändert - in der Gesellschaft, in der Kirche, im Privatbereich. Es lässt sich mit der Geschichte kein Stillstand rechtfertigen und begründen. Sie zeigt vielmehr, dass der Mensch sich weiterentwickeln will und auf die verschiedenen Situationen reagiert. Und dies bedeutet auch, dass wir dabei feststellen können: die glücklichste Zeit in der Geschichte der Menschheit ist jene in der Menschen in Einklang mit der gesellschaftlichen Situation waren, mit deren Bedürfnissen. Und dies ist doch auch jener Punkt, den Gott an Weihnachten mit uns sichtbar macht. Er kommt in die Welt in einer Zeit, in der der Mensch in grossen Sorgen und Problemen lebte und hat darin Veränderungen bewirkt.

Wir sind dazu eingeladen es ihm gleichzutun - überall wo wir sind.

Beachten Sie auch den Artikel in katholisch.de Zölibat - das überfrachtete Gesetz

Carpe Diem

kurt vogtAuf diesen Seiten erstelle ich in loser Reihenfolge Blogeinträge zu Reisen, Gedanken oder zum Zeitgeschehen.

Es freut mich, wenn Sie regelmässig vorbei schauen und meine Gedanken und Berichte lesen.

Ihr Kurt Vogt
Pfarrer in der Pfarrei Schlieren

Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by JoomlaShine.com